Mini Symposium “Zeitgenössische Kunstvermittlung?”

Was kann/will eine zeitgenössische und kritische Kunstvermittlung? Ist eine systemkritische Kunstvermittlung überhaupt möglich?
Oder beinhaltet der Begriff Kunstvermittlung nicht einen Widerspruch in sich, wenn sie einen selbstkritischen und partizipatorischen Anspruch hat?
Welche Formen der künstlerischen Kunstvermittlung gibt es und was unterscheidet sie von kunsthistorischen und kunstwissenschaftlichen Kunstvermittlungsformaten?

Diesen und anderen Fragen nach einer zeitgenössischen und kritischen Kunstvermittlung möchten wir im Rahmen des Symposiums nachgehen.

Da wir nicht nur theoretisch über neue Kunstvermittlungsformate nachdenken wollen und das Symposium – genauso wie auch unsere Website – als Teil unserer Kunstdialogpraxis sehen, möchten wir die Vorbereitung des Symposiums offen und transparent gemeinsam mit unsren Gästen (Nora Sternfeld, Christian Ganzer und Mona Jas) und allen anderen Beteiligten erarbeiten.

Hier auf der Internetplattform soll zu einer spannenden Kombination von Themen und Formaten für das Symposium gefunden werden. Die Entstehung der Veranstaltung kann dadurch auch von Außenstehenden live mitverfolgt und miterarbeitet werden. In diesem Sinne ist der Vorbereitungsprozess von uns ebenfalls als ein partizipatorisches Vermittlungsprojekt gedacht.

Wir laden alle Interessent_innen herzlich dazu ein, sich aktiv daran zu beteiligen!

Unter der Rubrik “Inhalte und Themen“ werden spannende Fragestellungen gesammelt, “Organistorisches“ beinhaltet u.a. die Suche nach einer passenden Struktur für die Veranstaltung und unter “Referent_innen“ könnt ihr ein paar kurze Einblicke in die Arbeitsbereiche der Organsisator_innen des Symposiums und Ihrer Gäste bekommen.

Auf diese Weise können die unterschiedlichen Positionen miteinander in Kontakt treten und eine Grundlage für die Diskussion auf dem Symposium bieten. Wie sich dieses Experiment entwickeln wird, werden wir am 23. Juni im Depot während des daraus resultierenden Symposiums erfahren.

Wir sind schon sehr gespannt auf die verschiedenen Beiträge und freuen uns auf eine spannende und spaßige Zusammenarbeit mit den Referent_innen und dem Publikum!

Viel Spaß beim Stöbern und Kommentieren.

Euer „kunstdialoge“ – Team

>>>  Das Mini-Symposium wird vom Team der Kunstdialoge und Studierenden der Universität für angewandte Kunst in Kooperation mit dem Depot in Wien organisiert (Adresse: Depot – Kunst & Diskussion, Breitegasse 3, A-1070 Wien)  und wird unterstützt von der

Hochschüler_innenschaft Universität für angewandte Kunst

No Comments.

Leave a Reply